Meine Morgenroutine

Meine Morgenroutine

Kennst du auch dieses Gefühl? Soweit ich mich erinnern kann, wollte ich immer in den Morgenstunden produktiver und effektiver sein. Dennoch bin ich mal ein Morgenmensch, mal ein Nachtmensch. Je mehr ich mich aber damit befasse, ist es in der Tat so, dass früh morgens meine Gedanken klarer und strukturierter sind… wenn ich es mal tatsächlich schaffe, früh aus dem Bett zu hüpfen.

Ich höre oder lese immer wieder von erfolgreichen Menschen, die morgens frisch aus dem Bett springen und sich mit einer unglaublichen Motivation  an die Arbeit machen oder ihre Sporteinheit absolvieren. Auch ich möchte zu diesen Menschen gehören, weil ich weiß, dass es funktioniert. Es mangelt bei mir ja nicht an Versuchen 🙂

meine Morgenroutine

Ich habe vor ein paar Jahren die Morgenseiten “Morning pages von Julia Cameron” ausprobiert, in denen es darum geht, jeden Morgen drei Seiten in einem Heft oder Tagebuch nieder zu schreiben, ohne Rücksicht auf Sinn, Orthographie oder zusammenhängende Gedanken. Nur drei Seiten mit den Gedanken füllen, die dir gerade durch den Kopf gehen. Ich muss sagen, es hat ein paar Wochen hervorragend funktioniert und dann aus heiterem Himmel, habe ich diese Gewohnheit wieder fallen lassen. Somit ist meine Morgenroutine als eine “ich möchte”-Routine geblieben. Schade eigentlich. Vielleicht war es zu diesem Zeitpunkt nicht die richtige Methode für mich.

meine Morgenroutine

Im Laufe der Jahre, nach vielen Fehlversuchen, habe ich es mit ein paar Tricks endlich geschafft, die es mir erleichtern, mir eine Morgenroutine anzugewöhnen. Ich verrate dir hier gerne ein paar davon – es sind die vier “E”s:

  • Erinnern – erinnere dich an die neue Gewohnheit, die du erreichen möchtest und warum du sie erreichen möchtest.
  • Erlernen – mache deine neue Routine “machbar” oder “greifbar”, es soll nicht zu kompliziert oder zu anstrengend sein, sonst gibst du gleich auf
  • Erreichen – stell dir vor, was du mit dieser neuen Routine alles erreichen kannst, wie du dich danach fühlst, wie du produktiver und kreativer wirst. Visualisiere den Erfolg.
  • Erfassen – dokumentiere den Erfolg deiner neuen Gewohnheiten. Es fühlt sich sehr gut an, seine Fortschritte schwarz auf weiß zu sehen. Du wirst dich später gerne daran erinnern.

Wenn du neugierig bist, welche Routine ich dir gerne noch empfehlen möchte, die du auch leicht umsetzen kannst, dann melde dich hier gleich an, um dein Geschenk zu bekommen. Du wirst meine Morgenroutine kennen lernen.

Morgenroutine-Button

Wenn du möchtest, kannst du gerne meiner geschlossenen Facebook-Gruppe “Balance finden & neue Gewohnheiten” beitreten. In diesem geschützten Rahmen findest du Tipps und Anregungen zu diesem Thema.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *