Essen im Rhythmus der Natur

Essen im Rhythmus der Natur

Kirschen oder Erdbeeren zu Weihnachten, Spargel im Herbst, rote Beeten im Frühling. Was hat es mit Essen im Rhythmus der Natur zu tun? Wir sind es gewohnt, dass die Supermärkte, egal welche Saison gerade ist, eine breite Palette an Obst und Gemüse anbieten, die teilweise tausende von Kilometern Transportwege hinter sich haben, um auf unserem Teller zu landen. Besser wäre es, auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen zu kaufen, denn dort werden meistens saisonale Produkte angeboten.

Essen im Rhythmus der Natur

Essen im Rhythmus der Natur

Der Vorteil von heimischen saisonalen Gemüse und Obst ist die Frische, die sich in dem Nährstoffgehalt und dem Geschmack widerspiegelt. Saisonale und regionale Lebensmittel sind zudem preisgünstiger im Vergleich. Es gibt doch nichts schöneres als den Kalender der Natur zu berücksichtigen, wenn man sein Essen plant.

dsc02506

dsc03088

dsc03109

dsc03121

Auch wenn Du ein Gemüse nicht kennst oder nicht weißt, wie Du es zubereiten kannst, trau Dich einfach und geh auf Entdeckungsreise. Du darfst mich auch gerne fragen, denn ich liebe es mit außergewöhnlichen und neuen Zutaten zu experimentieren.

Essen im Rhythmus der Natur

Ich schenke Dir meinen neu gestalteten Saisonkalender, damit Du Dich schon zu Hause auf Deinen Einkauf einstimmen kannst. Gerade der Herbst, mit seiner leuchtenden Farbpalette und der Erntezeit darf sich nicht verstecken. Ich freue mich jetzt schon auf den Feldsalat, den ich mit Kürbisstreifen, rote Beete und Orangenöl vereinen werde, um einen köstlichen Salat zu kreieren. Oder werde ich vielleicht mit dem Kürbis flirten, um ihn in meinen Lieblingssmoothie zu entführen? Es ist erstaunlich, welche Vielfalt die Natur uns zur Verfügung stellt. Machen wir etwas ganz besonderes und tolles daraus.

Als Bonus bekommst Du noch ein schnelles Saucen-Rezept, um zum Beispiel Butterrüben- oder Kohlrabispaghetti zu verfeinern.

TaKoChi-Sauce

2 EL Tahini
1 TL Korianderpulver
1/2 TL Chilipulver
Saft einer Zitrone
1 TL Coconut Amino
etwas Wasser
1 Prise Kräutersalz

Alle Zutaten in einem Mixer geben, solange mixen, bis die Sauce cremig wird und über die Gemüse-Nudeln geben. Rote und gelbe Paprika in dünnen Streifen schneiden und mit Sojasprossen und Korianderblättern mit den Gemüsenudeln vorsichtig mischen.

Aloha!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *