Montags-Motto

Montags-Motto

Heute hatte ich geplant, meinen Blog mit dem Montags-Motto zu beginnen. Verschiedene Ereignisse der letzten Wochen haben mich aber dazu bewegt, eine vorübergehende Blogpause einzulegen. So wie ich mein Jahr durchgeplant hatte, funktioniert es im Moment nicht. Du kannst Pläne machen, wie du willst. Das Leben entscheidet eben anders. Außerdem fällt mir das Schreiben gerade schwer und ich bin nicht unbedingt mit meinem Herzen und Leidenschaft dabei.

Montags-MottoHeute ist mir dieser Text zufällig begegnet. Zufällig? Wenn man nach den vier indischen Gesetze der Spiritualität liest, dann ist nichts zufällig. Ob man daran glaubt oder nicht, ist eine ganz andere Sache. Ich bin zwar kein besonders spiritueller Mensch, aber diese vier Gesetze haben mich heute besonders gerührt und werden mich in den nächsten Wochen prägen.

Das 1. Gesetz sagt: “Die Person, die Dir begegnet, ist die Richtige”
Das soll heißen, dass niemand rein zufällig in unser Leben tritt. Alle Menschen, die uns umgeben, die sich mit uns austauschen, stehen für etwas, entweder um uns zu lehren oder uns in unserer Situation voranzubringen.

Das 2. Gesetz sagt: “Das was passiert, ist das Einzige was passieren konnte”
Nichts, absolut nichts von dem, was uns geschieht, hätte anders sein können. Nicht einmal das unbedeutendste Detail. Es gibt einfach kein: “Wenn ich das anders gemacht hätte…, dann wäre es anders gekommen…” Nein, das was passiert, ist das Einzige, was passieren konnte und musste passieren, damit wir unsere Lektionen lernen, um vorwärts zu kommen. Alle, ja jede einzelne der Situationen, die uns im Leben widerfahren, sind absolut perfekt, auch wenn unser Verstand unser Ego sich widersetzen und es nicht akzeptieren wollen.

Das 3. Gesetz sagt: “Jeder Moment in dem etwas beginnt, ist der richtige Moment”
Alles beginnt genau im richtigen Moment, nicht früher und nicht später. Wenn wir dafür bereit sind, damit etwas Neues in unserem Leben geschieht, ist es bereits da, um zu beginnen.

Das 4. Gesetzt sagt: “Was zu Ende ist, ist zu Ende”
So einfach ist es. Wenn etwas in unserem Leben endet, dient es unserer Entwicklung. Deshalb ist es besser loszulassen und vorwärts zu gehen, beschenkt mit den jetzt gemachten Erfahrungen.

Für den Moment freue ich mich auf die nächste Rohvolution® in Berlin am 21. und 22. März. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ich verspreche Euch: wir werden Berlin mal wieder “rohcken”.

Aloha!